Mittwoch, 28. September 2011

Oldtimer Treffen auf dem Freigelände

Salü mal wieder,

jetzt habe ich es endlich auch geschafft die restlichen (wichtigen) Bilder von meinem Maiwochenende in Ulm zu bearbeiten. Und zwarsind wir nach der OldtimerFabrik Classic nochmals zum Messegelände gefahren und haben sind aber nicht nach vorne sondern sind nach hinten gefahren (mit den Rollern konnten wir ganz einfach da hin) und dort war eine große Wiese wo eine Art kleines Oldtimer-Treffen war. Dort standen auch noch einige Fahrzeuge die ich eigentlich sogar auf dem Messegelände erwartet hätte. Aber vielleicht bin ich ja einfach nur die kleinen Treffen hier in Frankreich gewohnt. Hier mal meine Favoriten und den Rest der Bilder findet ihr hier in der Galerie.

Dieser tolle Spruch hing in dem grünen VW T2 Camper welcher unten noch zu sehen ist. Ich merk gerade das auch immer wieder im Alltag wenn ich mir wünsche das unser Bulli wieder fahren würde.
Diese zwei Camper standen auf dem Parkplatz welcher für die Aussteller reserviert war.Beide sind von dem Schweizer Hersteller Mowag. Leider finde ich auf der wikipedia Seite nur die neueren Modelle daher kann ich hier nichts zu den Modellen schreiben. Bei dem großen steht vorne "Raja" drauf und vielleicht ist das das Modell aber wie gesagt näheres weiss ich nicht.
Hier ein NSU Prinz TT. Wie bei den alten VWs hat auch er einen Heckmotor, was allerdings einen Nachteil hat das er relativ schnell überhitzt. Daher hat es sich anscheinend eingebürgert das man die Heckklappe einen Spalt offen lässt damit der Motor genügend Luft bekommt.
Hier einer meiner richtigen Favoriten. Und zwar ein VW Passat was jetzt so an sich mit Sicherheit nichts besonderes ist. Für mich ist dies aber der erste Passat der ersten Generation. Und da ich ja schon einige Zeit bei Kle mit lese der ja einer der Gründungsmitglieder der Passatkartei ist hab ich gleich den kleinen Sticker hinten gesehen das der Passat auch bei eben jener Kartei eingeschrieben ist.
Diese Postkarte lag vorne in dem T2 Camper und ich fand sie einfach so toll das ich sie auf Foto bannen musste. Hier der Text noch mal: Lebe so das sich deine Bekannten langweilen, wenn du gestorben bist. Dazu dann dieses tolle Bild was wirklich passt.
Bei diesen beiden Fahrzeugen weiss ich leider nicht mehr welches Fabrikat oder Modell sie sind aber ich fand beide toll und intressant.

Von diesem VW 1600 TL habe ich leider nur dieses eine Bild. Ich hätte gerne auch eines von vorne gehabt aber anscheinend hab ichs dann vergessen.
Hier der einzige VW T1 den ich an dem Wochenende gesehen habe. was man auf diesem Foto nicht sieht ist die Motorraumklappe welche bei diesem Modell sehr groß ist. Und da der Bus hinten kein Fenster hat und die große Motorraumklappe hat vermute ich das es ein sehr frühes Modell ist.
Bei diesem T2 Camper fand ich eben zum einen die tolle Postkarte und zum andern auch das Schild Bullis bringen Freude. Zum andern finde ich die vordere Stossstange etwas seltsam dadurch das sie so lang ist aber gerade mit dem Reserveradkasten kann man mit Sicherheit auch was tolles in Sachen Gestaltung machen.

Jetzt mach ich mich auch noch dran die restlichen Fotos zu bearbeiten und werde diese dann auch bald hier posten.

grüßle
muetze

Kommentare:

AerosolWerk hat gesagt…

Schön das es wieder weiter geht hier im Blog und wie immer klasse Fotos :)

muetze hat gesagt…

klar fand ichs auxch schade das ich lange nicht geschafft hab meine Fotos zu bearbeiten, aber man braucht ja nicht nur die Zeit sondern auch die Musse sich damit zu beschäftigen. Zum andern war ich dann Anfang September 1 Woche mit Weinernte beschäftigt und dann hab ich noch bei nem Umzug geholfen welcher noch nicht ganz fertig ist. aber ich versprech schon das da noch Fotos kommen. Zudem ist Anfang November auch noch ein Altauto Salon in Lyon.

LKWSpezi hat gesagt…

Weißt du wie alt die zwei Mowagfahrzeuge sind? Würde mich mal interessieren und vor allem wieviel Schlafplatz hinten drin ist. Sieht eher wie ein Werkzeukwagen aus. Spitzen Fotos übrigens. Die Farben kommen richtig gut rüber.

muetze hat gesagt…

hallo übrigens hier auf meinem Blog @LKWSpezi!! Leider weiss ich aber nicht welches BJ die beiden Mowags haben aber sie müssten beide mindesten 15-20 Jahre alt sein da ich sie zumindest auf der aktuellen Seite und auch auf wikipedia nicht finden kann. Von den Schlafplätzen waren so weit ich mich erinnern kann bei dem kleinen zumindest 2 drinnen, bei dem großen weiss ichs leider nicht.

muetze hat gesagt…

also ich mal n bisl gegooglet und hab in einem Forum n Thread gefunden in welchem vermutlich das selbe Modell abgeildet ist und dort handelt es sich um einen Mowag GW4500 aus dem Jahre '57

Carsten Zimmer hat gesagt…

zu deinen beiden unbekannten Autos: der Rote ist ein Opel GT bzw. GT/J irgendwann Baujahr zwischen 1969 und 1972. Motorleistung (sofern orginal) entweder 60 oder 90 PS. Bei dem Zweiten handelt es sich um einen Wartburg, wahrscheinlich Modell 353 aus der ehemaligen DDR.

lg Carsten

Wolfram hat gesagt…

Hallo,

Carsten hat recht, das zweite Auto ist ein Wartburg 353. Ob 353 oder 353W, ist von außen schlecht zu erkennen, die wichtigen Weiterentwicklungen finden sich unterm Blech, u.a. etwas höhere Motorleistung (50 statt 45 PS) und Scheibenbremsen vorn - kein Luxus bei einem Auto mit Freilaufgetriebe.
Der reichliche Chromschmuck läßt weiterhin vermuten, daß es sich um die Ausstattung de Luxe handelt; ich vermute, das Auto stammt aus der 1. Hälfte der 70er Jahre. Die mattschwarze Motorhaube dürfte nicht serienmäßig sein!

derekfinke.com hat gesagt…

Wartburg 353 ist korrekt. Zweifarblackierungen gab es bei diesem Modell meines Wissens nach nicht mehr, nur bei den Vorgängern 311 und 312. Und mattschwarz erst gar nicht ;-)